Grafik A-L

Hier finden Sie Grafiken wie Orig.-Lithografien, Orig.-Holzschnitte sowie weitere Radierungen, Stiche und Kunstdrucke aus unserem Bestand, A-Z nach Nachnamen der Künstler:innen sortiert. Teil 1: A-L. Sie können die Werke direkt über ZVAB erwerben.

Kunst versenden wir nur mit einer bewährten Kunsttransportfirma, wofür zusätzliche Versandkosten beim Kauf auf ZVAB anfallen. Alternativ können Sie jedes erworbene Exemplar ohne Versandkosten in unserer Galerie abholen. Schreiben Sie das gerne einfach zur Bestellung dazu!

Gerd Arntz

Gerd Arntz (* 11. Dezember 1900 in Remscheid; † 4. Dezember 1988 in Den Haag) war ein gesellschaftskritischer Künstler und Grafiker. Arntz gilt als Pionier des modernen Piktogramms. Er gehörte Gruppen wie u.a. den Kölner Progressiven an. In seinen Werken klärt Arntz mit einer klaren Bildsprache über soziale Entwicklungen auf und prangert gesellschaftliche Misstände an. 

Gerd Arntz
Arbeitslose

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind auf mehreren Ebenen Arbeiter und Polizisten, Arbeiter in Fabrik, oben wohlhabende Bürger. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten vom Künstler bezeichnet, datiert 1931 und mit dem Zusatz H.C. (hors de commerce). Wohl späterer Abzug vom Original-Druckstock. Bildgröße ca 30,5 x 21 cm / Blattgröße 49 x 35 cm. Guter Zustand. 

400.-

Gerd Arntz
Bürgerkrieg

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind schießende Arbeiter, Soldaten, Panzerwagen, elegante Bürger, Politiker vor Menschenmenge, im Hintergrund Fabriken und Zechen. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert. Links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Zusatz H.C. (hors de commerce). Abzug vom Original-Druckstock von 1928. Berlin. Edition Werner Kunze 1978. Bildgröße 31,6 x 40,3 cm / Blattgröße 39,5 x 51 cm. Guter Zustand.

400.-

Gerd Arntz
Gewerbe

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind: eine nackte Frau vor Publikum auf einer Bühne, von Scheinwerfer angestrahlt. Im Hintergrund ein eleganter Mann. Einfarbiger Holzschnitt von 1938, Abzug von 1974. Vom Künstler signiert und datiert, links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Vermerk H.C. (hors de commerce) versehen. Berlin. Edition Werner Kunze 1974. 20,8 x 29 cm. Guter Zustand.

200.-

Gerd Arntz
Käfig und Spiegel

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind: ein Gefangener hinter Gittern, eine nackte Frau im Spiegelbild, eleganter Mann mit Frau. Einfarbiger Holzschnitt von 1938, Abzug von 1976. Vom Künstler signiert und datiert, links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Vermerk H.C. (hors de commerce) versehen. Berlin. Edition Werner Kunze 1976. 20,8 x 29 cm. Guter Zustand.

200.-

 

Gerd Arntz
Kaserne

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind auf drei Ebenen: Soldaten in Reihe; marschierende Soldaten vor Offizier; Erschießungskommando vor Delinquenten. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 5. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

250.-

Gerd Arntz
Krankenhaus

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind auf drei Ebenen: Patienten vor Betten; eine nackte Frau vor drei Ärzten; Verwundete und Krüppel hinter Gitter. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 6. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

250.-

Gerd Arntz
Sporthalle

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind Sportler mit Ball vor Publikum (unter diesen Offiziere, Magnaten etc). Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 8. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

250.-

Dieter Asmus
Tür

Serigraphie in Grau und Schwarz. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert (19)72. Nummeriertes Exemplar, Nr.253 von 500 Exemplaren. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße 21,3 x 16,4 cm / gerahmt 30 x 24 cm. Rahmen mit kleinem Fehlstück, sonst guter Zustand. 

Dieter Asmus (* 1. März 1939 in Hamburg) ist ein zeitgenössischer deutscher Maler und Grafiker des Neuen Realismus.

EUR 140,00

Gerhard Augustin 
Kolonnade am Stadtschloss 

Original-Radierung (Kolonnade am Stadtschloss in Potsdam). In der Platte signiert und bezeichnet. Um 1900. Bildgröße 25,5 x 20,5 cm / Blattgröße 49 x 38 cm. Altersgemäß guter Zustand. Gerhard Augustin (geb. 20.8.1878 in Rothenburg / Oberlausitz - ?) Grafiker, Maler, Radierer. Schüler von Geyer am Berliner Kunstgewerbemuseum, tätig in Potsdam. Er radierte besonders Städtebilder.

EUR 50,00

 

Bele Bachem
Romantische Reisende III

Lithographie. Nackte Frauen auf Sockeln, nebst mythologischen Attributen. Links unten von der Künstlerin signiert und von ihr betitelt und nummeriert (eins von 6 römisch nummerierten Exemplaren). Rechts unten zusätzlich mit handschriftlicher, signierter Widmung der Künstlerin. Bildgröße ca 36 x 49 cm / Blattgröße: 49 x 63 cm. Guter Zustand. Bele Bachem (* 17. Mai 1916 in Düsseldorf; † 5. Juni 2005 in München) war eine deutsche Malerin, Grafikerin, Buchillustratorin, Bühnenbildnerin und Schriftstellerin. Ende der 1920er studierte sie in Berlin an der Kunstakademie, wo sie unter anderem von Ludwig Bartning und Max Kaus unterrichtet wurde. Sie gilt als eine der bedeutendsten deutschen Nachkriegskünstlerinnen und ist neben Unica Zürn eine der wenigen Surrealistinnen der deutschen Kunst.

EUR 180,00

Bele Bachem
Lithographie

Orig.-Lithographie. Dargestellt sind eine nackte Frau mit Stierkopf, ein Jüngling mit Hörnern und eine Frau in Unterwäsche in einem Zimmer. Rechts unten von der Künstlerin signiert und von ihr mit handschriftlicher Nummerierung versehen (eins von 12 Exemplaren). Bildgröße ca 35 x 36 cm / Blattgröße 58 x 58 cm. Blattränder berieben, Quetschfalten, sonst guter Zustand.

EUR 120,00

 

Ulrich Baehr
Original-Lithographie

Original-Lithographie, dreifarbig (stehende nackte Frau und weitere Personen). Rechts unterhalb der Darstellung vom Künstler signiert und datiert (1991); links unten nummeriert (Nr.97 von 300 Exemplaren). Unter Passepartout. Berlin. Tabor-Presse 1991. Bildgröße ca 46 x 35 cm / Blattgröße ca 59 x 42 cm. Guter Zustand.

EUR 56,00

 

Eduard Bargheer

Eduard Bargheer (* 25. Dezember 1901 in Finkenwerder, Hamburg; † 1. Juli 1979 in Blankenese, Hamburg) war ein deutscher Maler und Graphiker. 1928 Mitglied in der Künstlervereinigung Hamburgische Sezession. Im Jahr 1939 ging er ins Exil nach Italien. Von 1963 bis 1965 hatte er eine Professur an der Hochschule der Künste Berlin. Seit September 2017 Bargheer-Museum in Hamburg.

Eduard Bargheer
Hafenstadt

Dreifarbige Original-Lithographie. Unten rechts vom Künstler signiert "Bargheer", unten links mit Bleistift als Nr.104 von 150 Exemplaren bezeichnet. Außerdem im Stein signiert "Bargheer '70". 1970. Bildgröße ca 30 x 42 cm / Blattgröße 49,5 x 63 cm. Im oberen Rand Einriss (ca 3 cm), im unteren Rand leichte Knickspur (alles außerhalb des Bildes). Rückseitig Klebespuren und etwas berieben. Graphik gut erhalten. 

232.-

Eduard Bargheer
Kopf

Original-Lithographie (Kopf). Unten rechts signiert "Bargheer". Gerahmt, unter Glas und Passepartout. [ca. 1950]. Bildgröße 29 x 23 cm / Blattgröße 52,5 x 39,5 cm. Gutes Exemplar.

250.-

Eduard Bargheer
Der Niger

Farbige Original-Lithographie auf Velin. Vom Künstler unten rechts signiert. Hütten und Hügel in Grün-, Gelb- und Brauntönen. Aus der Folge "Afrika". Links unten als eins von 120 Exemplaren bezeichnet. Gerahmt. 1966. Bildgröße 31 x 50 cm / gerahmt 45,5 x 63,5 cm. Gutes Exemplar.

240.-

Willi Baumeister
Schriftähnliche Zeichen

Orig.-Lithographie (Schriftähnliche Zeichen). Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)52. Links unten nummeriert (Nr.1 von 30 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 29 x 48 cm / gerahmt 46 x 63 cm. Im Rand mit sehr kleinem Einriss und zwei Einstichlöchern, etwas bestaubt, sonst gutes Exemplar. Friedrich Wilhelm "Willi" Baumeister (* 22. Januar 1889 in Stuttgart; † 31. August 1955 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Typograf, Kunsttheoretiker, Autor und Hochschullehrer. Er gilt als bedeutender Künstler der Moderne. Fünf seiner Werke wurden in der nationalsozialistischen Ausstellung „Entartete Kunst“ gezeigt. 1949 war Willi Baumeister Mitbegründer der Künstlergruppe „Gegenstandslose“, die 1950 unter dem Namen „ZEN 49“ erstmals ausstellte.

EUR 1.200,00

‎ ‎ ‎ ‎ 

‎ 

 

 

‎ 

 

Max Baur
Original-Foto der Potsdamer Garnisonkirche

Schwarzweiß-Foto, aufgenommen ca 1942. Rechts unten auf Passepartout von Max Baur signiert, links unten bezeichnet. Auf Karton montiert, auf dessen Rückseite ein Aufkleber des Atelier Baur und eine Dedikation des Offizierkorps des Rüstungskommandos Potsdam für seinen Chef Major Erich Spiegel, datiert 1.12.1944, signiert von Oberst Groth. Unter 2 Passepartouts, Glas und Rahmen. Bildgröße ca 40 x 30 cm / gerahmt 59 x 49 cm. Guter Zustand.

Max Baur, geboren am 4. Februar 1898 in Günzburg, am 16. Dezember 1988 in Aschau im Chiemgau gestorben, arbeitete als Fotograf und Verleger von Ansichtskarten.

1.200.-

‎ ‎ ‎ ‎ 

‎ 

 

 

‎ 

 

Walter Becker
Neujahrsgruß von Emil und Janne Eggert

Drei Personen mit Gläsern, damit anstoßend. Rechts unterhalb der Darstellung von Becker mit Bleistift signiert. (ca 1925). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 12,5 x 15 cm / gerahmt 26 x 32 cm. Guter Zustand.

Walter Becker (* 1. August 1893 in Essen; † 24. Oktober 1984 in Tutzing am Starnberger See) Maler und Grafiker. 1915 bis 1918 studierte er an der Großherzoglich Badischen Kunstschule Karlsruhe bei Walter Conz. Von 1922 bis 1923 studierte Becker an der Kunstakademie Dresden und war dort Meisterschüler in der Bildhauerklasse von Karl Albiker. Becker war u.a. illustratorisch tätig. 1927 entstanden 50 Federzeichnungen zu Dostojewskis "Aufzeichnungen aus dem Kellerloch". 1937 wurden im Rahmen der Aktion "Entartete Kunst" 19 Werke Beckers aus öffentlichen Sammlungen beschlagnahmt.

150.-

Pierre-Gabriel Berthault
Fête exécutée en mémoire de la Fédération Générale

Fête exécutée en mémoire de la Fédération Générale : joute sur l'eau, / le 18 juillet 1790. Kupferstich. Ansicht von Paris mit Pont Neuf und Pont Royal. Im Vordergrund Musiker und tanzende Menschenmenge. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. [ca 1790]. Bildgröße 20 x 26 cm / gerahmt 39,5 x 43,5 cm. Etwas braunfleckig, sonst gutes Exemplar.

EUR 200,00

Linde Bischof
Orig.-Radierung "So klein war unser Traum"

Sitzende Frau, die den Kopf mit der Hand stützt. Rechts unten von der Künstlerin mit Bleistift signiert und datiert (1987), links unten mit der Bezeichnung "zu J.Ritsos, Die Nachbarschaften der Welt". Eins von 20 nummer. Exemplaren. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. Bildgröße ca 20 x 25 cm / gerahmt 45 x 55 cm. Guter Zustand.

Linde Bischof (* 24. April 1945 in Wasungen) deutsche Malerin und Grafikerin. Linde Bischof erlernte nach dem Abschluss der Polytechnischen Oberschule in Wasungen von 1961 bis 1964 in Meiningen den Beruf einer Gebrauchswerberin. Von 1964 bis 1968 studierte sie Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide und von 1968 bis 1973 Malerei und Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Günther Brendel und Arno Mohr. Seit 1973 arbeitet sie freiberuflich in Berlin. Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR, seit 1978 Mitglied der Sektionsleitung Malerei/Grafik in dessen Bezirksverband Berlin

240.-

Arik Brauer

Arik Brauer (* 4. Januar 1929 in Wien) ist ein österreichischer Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Sänger und Dichter. Er gilt als einer der Hauptvertreter der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Brauer wurde als Sohn eines aus Litauen stammenden jüdischen Schuhmachers in Ottakring geboren. Die Herrschaft der Nationalsozialisten beendete seine unbeschwerte Kindheit im Wien der 1930er Jahre. Brauers Vater starb in einem Konzentrationslager, er selbst überlebte in einem Versteck. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Robin Christian Andersen und Albert Paris Gütersloh.

Arik Brauer
Baumpflanzer

Orig.-Radierung "Baumpflanzer". Vom Künstler rechts unten signiert und links unten nummeriert (Nr.93 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1970. Bildgröße ca 10 x 14 cm / Blattgröße ca 29 x 31 cm. Guter Zustand. 

EUR 230,00

Arik Brauer
Steinerne Trompete

Orig.-Radierung "Steinerne Trompete". Vom Künstler links unten signiert und nummeriert (Nr.212 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1970. Bildgröße 20,5 x 24,5 cm / mit Passepartout 40 x 50 cm. Guter Zustand.

EUR 240,00

Arik Brauer
Zwischen Trümmern, zwischen Mauerbrocken

Orig.-Radierung, in Brauntönen: "Zwischen Trümmern, zwischen Mauerbrocken". Vom Künstler links unten signiert und nummeriert (Nr.151 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. 1972. Bildgröße ca 25,5 x 20,5 cm / Blattgröße 50,5 x 39 cm / gerahmt 52,5 x 43 cm. Guter Zustand. 

EUR 280,00

Uwe Bremer
Die schöne Bergsteigerin oder Venus bezwingt Matterhorn

Orig.-Radierung, vierfarbig, "Die schöne Bergsteigerin oder Venus bezwingt Matterhorn". Rechts unterhalb der Darstellung von Bremer signiert und datiert, 1970. Links unten nummeriert (eins von 37 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 35 x 49 cm / gerahmt 60 x 80 cm. Gutes Exemplar. Uwe Bremer (* 16. Februar 1940 in Bischleben bei Erfurt) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Schriftsteller. Er ist ein Vertreter des phantastischen Realismus. Unter dem Patronat des Lyrikers Günter Bruno Fuchs gründete er gemeinsam mit Albert Schindehütte, Johannes Vennekamp und Arno Waldschmidt 1963 die Werkstatt Rixdorfer Drucke. Uwe Bremer schafft Radierungen, Kupferstiche und Holzschnitte, Mappenwerke, Aquarelle und Ölmalerei auf Holz sowie literarische Texte. Er gehört durch seine meisterhaft ausgefallenen Bildmotive zu den profiliertesten deutschen Grafikern.

EUR 250,00

Giovanni Domenico Campiglia
Arkadische Szene

Arkadische Szene. Kupferstich. Einem Buch mit italienischem und französischem Text über Papst Clemens VIII. entnommen. Lorbeerbekränzter Jüngling hält halbnackte Frau am Arm. Diese hält den linken Arm auf der Schulter eines großen Vogels, evtl. eines Schwans, darüber Palette und Pinsel. Im Hintergrund rechts eine Pyramide, evtl. die Cestus-Pyramide in Rom, und links Ruine einer Basilika oder eines Viadukts. Links und rechts unten Namen des Malers und des Stechers. Vgl. Thieme / Becker S. 473. ca. 1760. Bildgröße: 9,4 x 13,6 cm / mit Passepartout 23 x 29,5 cm. Unter Passepartout montiert. Stich einwandfrei.

EUR 35,00

 

Jorge Castillo
Schreitende Figur

Castillo, Jorge: Aquatinta-Radierung. Schreitende Figur, umgeben von tier- und pflanzenhaften Wesen; rechts eine Gestalt mit Messer; mehrfarbig, vor grauem Hintergrund. Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)72; links unten als E.A. bezeichnet. Mittig darunter mit handschriftlicher signierter Widmung Castillos, datiert 1974. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 39,5 x 50 cm / gerahmt 52,5 x 72,5 cm. 

EUR 340,00

Jorge José Carmelo Castillo Casalderrey (* 16. Juni 1933 in Pontevedra, Galicien, Spanien) ist ein spanischer Maler und Grafiker (Radierer). Er gilt als wichtiger Vertreter des Surrealismus und des Informel. Er lebt und arbeitet in Barcelona, New York City und Berlin. 

Marc Chagall
Konzert

Mehrfarbiger Kunstdruck "Konzert" (1957). Gerahmt, unter Passepartout und Kunstglas. Liebespaar in Boot, Vollmond und Musiker. Vorwiegend in Blautönen. Bildgröße ca 50 x 85 cm / gerahmt 71 x 104 cm. Gutes Exemplar.

 

EUR 140,00

Lovis Corinth
Burg am See

Orig.-Lithographie "Burg am See". Blatt aus dem Zyklus "Schweizer Landschaften". Druck auf Büttenpapier. Rechts unten mit Bleistift signiert. 1923. Bildformat ca 13,5 x 18 cm / Blattgröße 39 x 29 cm. Außerhalb der Darstellung geringfügige leichte Stockfleckchen; im Rand etwas geknittert.

400.-

Otto Dix
Alte Frau mit Bettelschale

Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Einzelblatt aus der Folge "Hunger, 7 Originallithographien". Berlin. Neuer Deutscher Verlag 1924. Bildgröße ca 30 x 21 cm / gerahmt 45 x 35 cm. Guter Zustand.

EUR 120,00

Farbiges Aquarell (Fischerboote mit Segeln im Meer, im Hintergrund Berge)

Unten signiert "FF 8.11". Gerahmt , unter Glas. Bildgröße 10 x 22,3 cm / gerahmt 23 x 32,5 cm. Gutes Exemplar.

EUR 48,00

Friederike Feldmann
Schrift-Graphik

Orig.-Lithographie, einfarbig. (Schrift-Graphik). Rückseitig unten von der Künstlerin signiert und nummeriert (eins von 200 Exemplaren). Berlin. Tabor-Presse (2016). Bildgröße ca 49 x 35 cm / Blattgröße 59,5 x 42 cm. Rückseitig leicht berieben, sonst gut. Friederike Feldmann, geb. 1962 in Bielefeld, lebt und arbeitet in Berlin; seit 2012 Professorin an der Kunsthochschule Berlin, Weißensee; 2008-2012 Professorin an der Kunsthochschule Kassel; 2003-2004 Gastprofessur an der HBK, Braunschweig. seit 1996 Mitglied der Berliner Künstlergruppe "Stadt im Regal". Ihre Bilder muten wie Textformationen an, die jedoch nicht auf Lesbarkeit zielen. Die Künstlerin richtet den Blick des Betrachters auf das, was man sieht, wenn Schrift nicht lesbar ist.

EUR 90,00

 

Jenny Fikentscher
Mondäne Szene

Lithographie. Mondäne Szene: elegantes Paar in einem Durchgang, daneben Zuschauer. Rechts unten im Stein signiert. (ca 1920). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 18 x 11 cm / gerahmt 32 x 23 cm. Guter Zustand. Jenny Fikentscher, geb. Nottebohm (* 1. Juni 1869 in Kattowitz; † 26. April 1959 in Gernsbach) war eine deutsche Malerin und Grafikerin.

EUR 70,00

Alfred Finsterer
Sechs tanzende Clowns

Original-Farbradierung. Sechs tanzende Clowns. Druck auf Bütten. Rechts unten von Finsterer signiert. Links unten nummeriert (eins von 75 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1980. Bildgröße ca 39 x 71cm / gerahmt ca 63 x 94 cm. Guter Zustand. 

Alfred Finsterer (* 8. Juni 1908 in Nürnberg; † 25. Januar 1996 in Stuttgart) war ein deutscher Maler, Grafiker und Typograph.

250.- 

Brian Fitzgibbon
Original-Holzschnitt

Zwei Heilsarmee-Mitglieder vor Prostituierten). Rechts unterhalb der Darstellung vom Künstler signiert und datiert (1990); links unten nummeriert (Nr.97 von 200 Exemplaren). Gerahmt, unter Passepartout und Glas. Berlin. Tabor-Presse 1990. Bildgröße ca 39 x 29 cm / gerahmt ca 54 x 44 cm. Guter Zustand.

Brian Fitzgibbon, 1952 in Cork/Irland geboren, Ausbildung an der Crawford Municipal School of Art in Cork, seit 1976 in Hamburg als freier Maler und Grafiker tätig. 1977- 1985 Lehrauftrag an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg (Manuelle Drucktechniken, Radierungen, Lithografie und Holzschnitt).

180.-

George Grosz
Hungernde Familie vor Delikatessen-Geschäft

Lithographie (Hungernde Familie vor Delikatessen-Geschäft.) Im Stein signiert. Einzelblatt aus der Folge "Hunger, 7 Originallithographien". Berlin. Neuer Deutscher Verlag 1924. Bildgröße ca 29 x 20 cm / Blattgröße 33,5 x 23 cm. Guter Zustand.

EUR 120,00

Lea Grundig
Stählerne Landschaft / EVW Schwedt

Eindrucksvolle Industrie-Ansicht mit Schornsteinen und Rohrleitungen. EVW bedeutet Erdölverarbeitungswerk. Rechts unten signiert und datiert (1968). Unterhalb der Darstellung bezeichnet. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 40 x 49 cm / gerahmt 61 x 73 cm. Guter Zustand. 

Lea Grundig, geb. Langer (* 23. März 1906 in Dresden; † 10. Oktober 1977 während einer Mittelmeerreise) war eine deutsche Malerin und Grafikerin. Sie war von 1964 bis 1970 Präsidentin des Verbandes Bildender Künstler der DDR. 1922 bis 1924 besuchte sie die Dresdner Kunstgewerbeakademie. Von 1924 bis 1926 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste Dresden und wurde in die Meisterklasse von Otto Gussmann aufgenommen. 1926 wurde sie Mitglied der KPD und Mitbegründerin der Dresdner Sektion der Künstlergruppe Asso. Wegen ihrer Mitgliedschaft in kommunistischen Organisationen war sie von Mai 1938 bis Dezember 1939 in Haft und emigrierte anschließend. 1949 kehrte sie nach Dresden zurück, wo sie 1949 Dozentin und 1951 die Professur für Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden erhielt. Ab 1964 war sie Mitglied des Zentralkomitees der SED.

450.-

Johannes Grützke

Johannes Grützke (* 30. September 1937 in Berlin; † 17. Mai 2017 ebenda) deutscher Maler, Zeichner, Grafiker und Medailleur. Er studierte von 1957 bis 1964 an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, zunächst bei Hans Orlowski und danach als Meisterschüler von Peter Janssen. 1973 war er Mitbegründer der Schule der neuen Prächtigkeit. Er malte in einem figurativen, sehr eigenständigen Stil. Die von ihm dargestellten Personen und die Szenen, in die er sie stellte, wirken ironisch überzeichnet. Als Porträtist idealisierte er seine Modelle nicht, sondern versuchte, sich durch Verzerrung der Charakteristik und Physiognomie des Dargestellten zu nähern.

Johannes Grützke
Darstellung eines sich küssenden Paares vor einer vom Tod aufgespannten Decke

Original-Lithographie (Darstellung eines sich küssenden Paares vor einer vom Tod aufgespannten Decke). Lithographie auf Velin. Rechts unten signiert und datiert "Johannes Grützke 67". Links unten bezeichnet als "Probedruck". 1967. Bildgröße ca 38 x 37 cm / Blattgröße: 54 x 38,5 cm. Linke obere Ecke mit Randfehlstelle und hinterlegtem Einriss (ohne Bildschädigung), sonst gutes Exemplar.

280.-

Johannes Grützke
Original-Radierung (Mann im Unterhemd kniet vor einem anderen Mann)

Original-Radierung (Mann im Unterhemd kniet vor einem anderen Mann). Radierung auf Velin. Rechts unten von Grützke signiert und datiert (19)67/72. Links unten bezeichnet: "E.d.'A." (épreuve d'artiste = Künstlerexemplar). Bildgröße: ca 24,5 x 24,5 cm / Blattgröße: 38 x 36 cm. Gutes Exemplar. Aus dem Zyklus: Die Teddy-Fritz-Pabst-Story.

EUR 150,00

Johannes Grützke
Original-Radierung (Mann, auf einem Stuhl sitzend)

Radierung auf Velin. Rechts unten von Grützke signiert und datiert (19)67/72. Links unten bezeichnet: "E.d.'A." (épreuve d'artiste = Künstlerexemplar). Bildgröße: ca 24,5 x 24,5 cm / Blattgröße: 38 x 36 cm. Gutes Exemplar. Aus dem Zyklus: Die Teddy-Fritz-Pabst-Story.

EUR 150,00

Johannes Grützke
Original-Radierung (Mann steht vor einer jubelnden Menschenmenge)

Radierung auf Velin. Rechts unten von Grützke signiert und datiert (19)67/72. Links unten bezeichnet: "E.d.'A." (épreuve d'artiste = Künstlerexemplar). Bildgröße: ca 24,5 x 24,5 cm / Blattgröße: 38 x 36 cm. Gutes Exemplar. Aus dem Zyklus: Die Teddy-Fritz-Pabst-Story.

EUR 150,00

Johannes Grützke
Original-Radierung (Zwei sich umarmende Männer)

Radierung auf Velin. Rechts unten von Grützke signiert und datiert (19)67/72. Links unten bezeichnet: "E.d.'A." (épreuve d'artiste = Künstlerexemplar).Bildgröße: ca 24,5 x 24,5 cm / Blattgröße: 38 x 36 cm. Gutes Exemplar. Aus dem Zyklus: Die Teddy-Fritz-Pabst-Story.

EUR 150,00

Gustavo

Gustavo (* 1939 in Cartagena, Spanien) ist der Künstlername des spanischen Malers Gustavo Peñalver Vico. Der Künstler lebt und arbeitet auf seinem Landsitz bei Capdepera auf Mallorca. Künstlerisch ließ er sich von dem Maler Joan Miró beeinflussen, er gibt aber auch an, dass die Musik von Jimi Hendrix, Jacques Brel und Udo Lindenberg sowie Filme beispielsweise von Woody Allen oder Federico Fellini ihn inspirieren. Charakteristisches Merkmal seiner Malerei sind die farbenprächtigen skurrilen Gestalten, die er in absurden und komischen Situationen auf die Leinwand bannt. Dabei kommt er mit seinem Stil dem Surrealismus nah.

Gustavo (d.i. Gustavo Peñalver Vico
Person mit Stock

Farbige Serigrafie (Person mit Stock). Nummeriertes Exemplar (Nr.37 von 500 Exemplaren). Rechts unten vom Künstler handsigniert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 61 x 44 cm / gerahmt 85 x 65 cm. Guter Zustand. 

EUR 220,00

Gustavo (d.i. Gustavo Peñalver Vico
Person mit langer Nase und ein furzender Hund

Farbige Serigrafie. Person mit langer Nase und ein furzender Hund. Nummeriertes Exemplar (Nr.51 von 500). Rechts unten vom Künstler handsigniert. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 51 x 70 cm / gerahmt 53 x 73 cm. Guter Zustand.

EUR 200,00

Helmut Gutbrod
Abstrakte Formen

Orig.-Graphik. Siebdruck, abstrakte Formen. Vom Künstler unterhalb der Darstellung signiert und nummeriert (Nr.47 von 150 Exemplaren), sowie datiert (2005). Bildgröße ca 42 x 31 cm / Blattgröße 56 x 40 cm. Auf Karton montiert. Gutes Exemplar. Helmut Gutbrod, 1958 geboren in Nürnberg, vertreten in zahlreichen öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland.

EUR 42,00

 

Albrecht Gutjahr
Billard

Orig.-Radierung mit der Unterschrift "den machste nich!". Zwei Billardspieler (Carambolage), einer versucht hinter dem Rücken zu stoßen. Vom Künstler unter dem Bild bezeichnet und signiert. Unter Glas, gerahmt. (ca 1925). Bildgröße 17 x 23 cm / gerahmt 28 x 38 cm. Rahmen beschabt, sonst gut. 

Der Expressionist Albrecht Gutjahr (1880 - 1956) ist bekannt geworden durch seine realistischen und auch humorvollen Personendarstellungen, welche sich hauptsächlich in Cafés und Kneipen aufhalten. Lebte und arbeitete in Berlin. Geburtsort Gravenstein (Holstein), gestorben in Lehde. Findet Erwähnung im Vollmer II, 1955, 341. Blieb weitgehend unbekannt, man weiß sehr wenig über das Leben von Albrecht Gutjahr. Sein Stil, seine Kunst weisen deutlich Ähnlichkeiten auf zu Max Beckmann und es ist daher möglich, dass er unter Beckmann studierte, als dieser an der Frankfurter Städelschule eine Professur bekleidete.

EUR 120,00

Claudia Hartwig-Dolter
Abstrakte Darstellung

Mehrfarbiger Original-Holzschnitt (abstrakte Darstellung, nicht bezeichnet). Von der Künstler unten signiert und datiert (2005); links unten nummeriert (Nr.107 von 150 Exemplaren). Bildgröße 30 x 30 cm / Blattgröße 56 x 40 cm. Rückseitig auf Karton montiert. Gutes Exemplar. 

Claudia Hartwig-Dolter, geboren 1967 in Dresden, 1994-2001 Studium der Bildenden Kunst an der Hochschule der Künste Berlin.

44,80.-

Werner Heldt
Berlin, Serie von sechs Orig.-Lithografien

6 Orig.-Lithographien; die vollständige Folge der Blätter der Mappe "Berlin" 1949. Sämtlich mit Bleistift monogrammiert "WH" und datiert 1949. Jeweils Nr.7 von 110 nummerierten Exemplaren. Alle Blätter gerahmt, unter Glas. Dabei das Titelblatt mit Bild (ungerahmt). Berlin. Edition Seel 1949. Blattgröße jeweils ca 30 x 42 cm / gerahmt 31,5 x 43,5 cm. Gute Exemplare. Werner Heldt (* 17. November 1904 in Berlin-Mitte; † 3. Oktober 1954 in Sant'Angelo, Ischia) war ein deutscher Maler, Essayist und Lyriker. Er besuchte von 1923 bis 1924 die Kunstgewerbeschule in Berlin. Von 1925 bis 1930 studierte er an der Hochschule für die bildenden Künste in Charlottenburg. 1933 flüchtete Heldt nach Mallorca. Nach 1945 zeigten seine Bilder flächige Bauten und ungegenständliche Figuren im Stadtbild. Einige seiner Werke wurden posthum auf der Kasseler documenta 1 (1955), der documenta II (1959), sowie auf der Großen Kunstausstellung München 1963 im Haus der Kunst gezeigt.

EUR 4.800,00

‎ ‎ ‎ ‎ 

‎ 

 

 

‎ 

 

J. Hetteling
Rathaus Brüssel

Rathaus Brüssel, davor Markt mit Sonnenschirmen. Lichtdruck, Teilweise in Farbe.  J. Hetteling. Links unten nummeriert (eins von 350 Exemplaren). Im dekorativen Rahmen, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 42 x 32 cm / gerahmt 68 x 52,5 cm. Guter Zustand. 

64.-

Gustav Hilbert
Rückenakt

Bleistiftzeichnung: Rückenakt. Frau, an Wand stehend. Vom Künstler signiert. ca 1950. Blattgröße 29,6 x 21 cm. Rückseitig minimal fleckig, sonst guter Zustand.

EUR 49,00

Gustav Hilbert
Sitzender Akt

Farbige Aquarell-Zeichnung. Sitzender Akt. Nackte Frau am Strand, im Hintergrund ein orangfarbener Mond. Links unten signiert "G. Hilbert". Unter Passepartout montiert. 22,7 x 16,1 cm (Bildgröße). Guter Zustand. Gustav Hilbert (* 26. Juli 1900 in Dortmund; † 18. August 1981 in Hengersberg-Schwarzach) war ein deutscher Maler und Grafiker sowie Metall- und Emailkünstler. Er studierte an der Werkkunstschule Dortmund, später weitere künstlerische Ausbildung in Berlin, wo er von 1920 bis 1925 Schüler und Meisterschüler von Ferdinand Spiegel an der Hochschule für die Bildenden Künste war, später Meisterschüler bei Arthur Kampf. 1928 berief ihn Bruno Paul zum künstlerischen Leiter der Email-Werkstatt an den Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst. Nach Kriegsende übernahm Hilbert in Berlin die Leitung des werbegrafischen Studios der Rex-Film-Gesellschaft. In dieser Funktion war er für die Erstellung der gesamten Außenreklamen der Filmtheater des Kurfürstendamms sowie sämtlicher Filmplakate und Filmprospekte der vier Siegermächte zuständig.

EUR 63,00

 

Eduard Hildebrandt
Ceylon, Wakawell

Farbige Lithographie "Ceylon, Wakawell". Nach einem Aquarell Hildebrandts, aus der Folge "Reise um die Welt". Von Hildebrandt im Stein signiert. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. (ca 1865). Bildgröße ca 27 x 38 cm / gerahmt 52 x 62 cm. Guter Zustand. Eduard Hildebrandt (geb. 9. September 1818 in Danzig; gest. 25. Oktober 1868 in Berlin) war ein deutscher Maler. Er zog 1837 nach Berlin und kam in Ateliers verschiedener Maler unter. 1841 ging er nach Paris und wurde dort Schüler des Malers Eugène Isabey. Auf Empfehlung Alexander von Humboldts unterstützte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. Hildebrandt mit einem namhaften Betrag. Hildebrandt unternahm zahlreiche Reisen durch Asien, Afrika und Amerika, von denen er hunderte von Aquarellen mitbrachte.

300.-

Hannah Höch 
Straßenszene

"Straßenszene". Original-Linolschnitt. Im Druckstock monogrammiert. Späterer Abzug vom Original-Druckstock von 1912. Nachlassdruck, verlegt von der Galerie Nierendorf, Berlin. Nicht signiert. Berlin ca 1970. Bildgröße ca 21 x 17,5 cm / Blattgröße 45 x 35 cm. Guter Zustand.

EUR 120,00

Karl Hofer 
Feierabend

Aquatinta / Radierung. (Menschen, die einen Hügel besteigen, eine Kirche mit Menschenansammlung davor, im Vordergrund Paare). Im Stein monogrammiert und datiert (18)99. Unter Passepartout montiert. Bildgröße ca 13,1 x 17,8 cm / Blattgröße 25 x 28,5 cm / Passepartout 38 x 41 cm. Passepartout gebräunt, sonst gut.

Karl Hofer (Schreibweise auch Carl Hofer, * 11. Oktober 1878 in Karlsruhe; † 3. April 1955 in Berlin) war ein deutscher Maler des Expressionismus bzw. des expressiven Realismus. Er war Direktor der Berliner Hochschule für die bildenden Künste.

EUR 144,00

Karl Hofer 
Kopf im Profil

Original-Lithographie (Kopf im Profil). Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert. Um 1945. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 28 x 20 cm / Blattgröße 25 x 28,5 cm / gerahmt 73 x 53 cm. Guter Zustand. Karl Hofer (Schreibweise auch Carl Hofer, * 11. Oktober 1878 in Karlsruhe; † 3. April 1955 in Berlin) war ein deutscher Maler des Expressionismus bzw. des expressiven Realismus. Er war Direktor der Berliner Hochschule für die bildenden Künste.

EUR 400,00

Fritz Huhnen 
Personen und phantastische Wesen

 Original-Zeichnung (Personen und phantastische Wesen). Tusche und Farbstifte auf Papier. Rechts unten signiert und datiert 28.8.(19)81. Gerahmt, unter Glas. (Das Junge Rheinland und seine Freunde 76). Bildgröße ca 28 x 35 cm / gerahmt 32 x 42 cm. Rahmen leicht berieben, sonst gut. Fritz Huhnen (* 26. Dezember 1895 in Krefeld; † 15. Dezember 1981 in Willich), deutscher Kunstmaler, Illustrator und Bühnenbildner. Er besuchte die Handwerker- und Kunstgewerbeschule Krefeld sowie die Kunstgewerbeschule Düsseldorf. 1921 Mitglied der Künstlervereinigung "Das Junge Rheinland". Ausstellung in der Düsseldorfer Galerie Alfred Flechtheim. Einige seiner Werke wurden 1937 in der Nazi-Ausstellung "Entartete Kunst" in München ausgestellt. 1947 trat Huhnen der Münchener Künstlervereinigung "Neue Gruppe" bei und arbeitete als freischaffender Künstler in Krefeld.

EUR 400,00

Julius Hüther
Porträt von Helene Werther

Orig.-Zeichnung. Porträt Helene Werther. Kohle auf Papier. Rechts unten signiert und datiert (19)23. Oberhalb der Darstellung bezeichnet "Helene Werther". Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 25 x 18 cm / gerahmt 39 x 32 cm. Etwas knitter- und knickspurig. Darstellung kräftig und gut erhalten. 

Julius Hüther (* 4. November 1881 in Cannstatt; † 9. August 1954 in München) deutscher Maler, Zeichner und Grafiker; seit 1885 in München ansässig. Nach einer Lithografenlehre studierte er ab 1900 an der Münchener Akademie bei Gabriel von Hackl und Ludwig von Löfftz. Ab 1905 war er Mitglied der Künstlergilde „Die Juryfreien" und später der Münchner Sezession. Zwischen 1909 und 1914 absolvierte er Studienaufenthalte in Italien. 1925 erhielt er eine Professur an der Münchner Akademie. 1926 nahm er mit einem Aktbild als Gast an der Ausstellung der Stuttgarter Sezession teil. Er war Ehrenmitglied der Wiener Sezession, ab 1947 war er Mitglied der Künstlergruppe Die Schwabinger. Hüthers Frühwerk zählt stilistisch zum Umfeld des deutschen Expressionismus. Im Zentrum seines Werkes stehen Akte im Freien, religiöse Darstellungen und Porträts. Seine Porträts zeigen den Menschen in seiner Zerbrechlichkeit und Unvollkommenheit, die Dargestellten wirken sensibel, aber auch blass und gebrechlich.

EUR 350,00

Indische Miniatur 
(wohl 18.Jahrhundert)

Dargestellt ist eine Frau, die ein Saiteninstrument spielt. Sie ist umgeben von Bäumen und Pfauen, vor ihr ein Gewässer, in dem viele Fische sichtbar sind. Gerahmt, unter Glas und textilem Passepartout. Schöne, farbenfrohe Darstellung. Radschastan, Moghul-Schule.

120.-

Horst Janssen
Langenhorn Freundschaft II

Orig.-Radierung auf Japanbütten "Langenhorn Freundschaft II". Rechts unten vom Künstler mit Bleistift monogrammiert und datiert (1982), außerdem in der Platte signiert und datiert.

Bildgröße ca. 29,5 x 21 cm / Blattgröße 44 x 32 cm. Eine Ecke mit winzigen Stockfleckchen außerhalb der Darstellung, sonst guter Zustand. Horst Janssen (* 14. November 1929 in Wandsbek bei Hamburg; 31. August 1995 in Hamburg) war ein deutscher Zeichner, Grafiker, Autor, Plakatkünstler, Illustrator und Fotograf. Mit seinen Zeichnungen, Aquarellen, Gouachen, Radierungen, Holzschnitten und Lithographien gilt Janssen als einer der herausragendsten und produktivsten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts.

280.-

Horst Janssen
Orig.-Lithographie auf Japanbütten

Orig.-Lithographie auf Japanbütten (Motiv: Zweige). Rechts unten vom Künstler mit Bleistift monogrammiert, datiert (19)84 und nummeriert (Nr.78 von 100 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 11,5 x 16 cm / gerahmt 25 x 31 cm. Guter Zustand. Horst Janssen (* 14. November 1929 in Wandsbek bei Hamburg; † 31. August 1995 in Hamburg) war ein deutscher Zeichner, Grafiker, Autor, Plakatkünstler, Illustrator und Fotograf. Mit seinen Zeichnungen, Aquarellen, Gouachen, Radierungen, Holzschnitten und Lithographien gilt Janssen als einer der herausragendsten und produktivsten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts.

EUR 180,00

Anatoli Kaplan
Hochzeit in Synagoge 

Orig.-Lithographie. Hochzeit in Synagoge. Unten rechts von Kaplan signiert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1960. Bildgröße ca 52,5 x 38 cm / Blattgröße ca 69 x 52 cm. Im Rand außerhalb der Darstellung geringfügige Knitterspuren, sonst gutes Exemplar. / Anatoli Lwowitsch Kaplan (mit jüdischem Vornamen: Tanchum (= Tröstung); * 28. Dezember 1902 in Rahatschou, Weißrussland; † 3. Juli 1980 in Leningrad) war ein russisch-jüdischer Maler, Bildhauer und Grafiker. Er studierte an der Kunstakademie in St.Petersburg (später Leningrad). In den dreißiger Jahren arbeitete er innerhalb einer Gruppe von Malern und Lithographen, die das Leben in der „Autonomen Jüdischen Republik" thematisierte. Seine Gemälde wurden - wegen der vorwiegend jüdischen Motive - in der Sowjetzeit kaum ausgestellt.

290.-

Anatoli Kaplan
Russisches Dorf 

Orig.-Lithographie. Russisches Dorf mit Hütten, Ehepaaren, Gänse-Hütejungen und Ziege. Unten rechts von Kaplan signiert, unten links auf russisch bezeichnet. Auf Karton. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1960. Bildgröße ca 28,5 x 40,5 cm / Blattgröße ca 45,5 x 57 cm. Eine kleine Bereibung, sonst gutes Exemplar. / 

Anatoli Lwowitsch Kaplan (mit jüdischem Vornamen: Tanchum (= Tröstung); * 28. Dezember 1902 in Rahatschou, Weißrussland; † 3. Juli 1980 in Leningrad) war ein russisch-jüdischer Maler, Bildhauer und Grafiker. Er studierte an der Kunstakademie in St.Petersburg (später Leningrad). In den dreißiger Jahren arbeitete er innerhalb einer Gruppe von Malern und Lithographen, die das Leben in der „Autonomen Jüdischen Republik“ thematisierte. Seine Gemälde wurden – wegen der vorwiegend jüdischen Motive – in der Sowjetzeit kaum ausgestellt.

290.-

Franziska Klotz
Mumienbildnis

Orig.-Lithographie, mehrfarbig (Mumienbildnis). Rechts unten signiert, links unten nummeriert (eins von 175 Exemplaren). 2018. Bildgröße ca 45 x 33 cm / Blattgröße 59,5 x 42 cm. Guter Zustand. Franziska Klotz, geb. 1979 in Dresden, lebt in Berlin. Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Meisterschülerin bei Werner Liebmann.

80.-

Hertha Kluge

Hertha Kluge, später Kluge-Pott, geb. 1934 in Berlin, studierte in Braunschweig und an der Berliner Kunsthochschule. Ende der 1950er Jahre ging sie nach Australien und war dort an der Kunsthochschule Lehrerin für Grafische Techniken. Zahlreiche Ausstellungen seit 1972 in Melbourne, Brisbane, Canberra und Geelong.

Hertha Kluge
Mann mit zwei Puppen oder Marionetten im Arm

Orig.-Farblithographie: Mann mit 2 Puppen oder Marionetten im Arm. Neben ihm stehen drei weitere Personen. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Rechts unten signiert und datiert: (19)56. Bildgröße 33,5 x 25 cm / gerahmt 63 x 43 cm. Guter Zustand. 

250.-

Hertha Kluge
Stehender Mann, in einem Buch lesend, daneben ein Kind

Orig.-Linolschnitt. Stehender Mann, in einem Buch lesend, daneben ein Kind. ca 1956. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 42 x 7 cm; gerahmt ca 63 x 43 cm. Leicht knitterspurig, sonst guter Zustand.

200.-

Hertha Kluge
Sitzender Mann, Mandoline spielend

Orig.-Farblithographie. Sitzender Mann, Mandoline spielend. Dahinter weitere Person mit erhobenem Arm. Rechts unten signiert und datiert, 1956. Links unten als Probedruck bezeichnet. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 40 x 29 cm; gerahmt ca 63 x 43 cm. Im Rand außerhalb der Darstellung geringfügig fleckig, sonst guter Zustand.

300.-

Hertha Kluge
Rothaarige Frau, an einem Tisch sitzend

Orig.-Farblithographie.

Rothaarige Frau, an einem Tisch sitzend. ca 1956. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 43 x 28 cm; gerahmt ca 63 x 43 cm. Guter Zustand.

200.-

Hertha Kluge
Rummelplatz

Orig.-Lithographie. Rummelplatz oder Kirmes, Buden, Karussell und Zuschauer. Rechts unten signiert und datiert, 1955. Gerahmt, unter Glas und Passepartout.Bildgröße ca 25 x 34 cm / gerahmt ca 42 x 53 cm. Im Rand außerhalb der Darstellung geringfügig fleckig, sonst guter Zustand.

300.-

Sigurd Kuschnerus

Sigurd Kuschnerus, geb. 27.8.1933 in Berlin, gest. 22.4.2022, Maler und Grafiker. Ende der 1940er-Jahre hatte er an der Käthe-Kollwitz-Kunstschule in Berlin studiert, anschließend eine Glasmalerlehre mit abschließender Gesellenprüfung absolviert. Seit 1959 arbeitete er freiberuflich als Maler und Grafiker.

Sigurd Kuschnerus
Abriss der Luckauer Festsäle - sinnlos wie Krieg

Signierte Grafik "Abriss der Luckauer Festsäle - sinnlos wie Krieg". Offsetzeichnung in 2 Farben. Vom Künstler unten rechts signiert und datiert. Eins von 75 nummerierten Exemplaren. Berlin. Gedruckt im Atelier Joachim Schwarz 1977. Bildformat 33 x 48,5 cm, Blattgröße 45 x 64 cm. Guter Zustand.

300.-