Kunst A-F

Hier finden Sie Ölgemälde, (Farb-)Aquarelle sowie farbige Zeichnungen, Orig.-Lithografien, Orig.-Holzschnitte sowie weitere Radierungen, Stiche und Kunstdrucke aus unserem Bestand, A-F nach Nachnamen der Künstler:innen sortiert. Teil 1: A-F

Kunst versenden wir nur mit einer bewährten Kunsttransportfirma, wofür zusätzliche Versandkosten beim Kauf auf ZVAB anfallen. Alternativ können Sie jedes erworbene Exemplar ohne Versandkosten in unserer Galerie abholen. Schreiben Sie das gerne einfach zur Bestellung dazu.

G. Adam 
Berlin

Stich "Berlin". Ansicht. Gerahmt, unter Glas und Passpartout. Nürnberg. E.Campe (ca 1830). Bildgröße ca 7,8 x 13,2 cm / gerahmt 19,2 x 23,2 cm.

45,- €

Äthiopisches Gemälde
Wohl frühes 20.Jahrhundert

Auf vier Ebenen sind Personen dagestellt, wohl aus der biblischen Geschichte. Darüber jeweils ein Schriftband in Amharisch. Farbenprächtige Darstellung in gelb, rot grün und silber. Malerei auf Leinen. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 71 x 42 cm / gerahmt 77 x 47 cm. Etwas berieben, sonst guter Zustand.

240,- €.-

Friedrich Ahlers-Hestermann Haus nebst Pavillon

Gemälde (Öl auf Leinwand, gerahmt). Dargestellt ist ein Haus nebst Pavillon, unter Bäumen, hinter Beeten, Mauern und Wegen, im Hintergrund blaurot gefärbte Hügel. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert "F. Ahlers-Hestermann (19)28". 1928. Bildgröße 57 x 70,5 cm / gerahmt 73 x 87,5 cm. 

Friedrich Ahlers-Hestermann (* 17. Juli 1883 in Hamburg; † 11. Dezember 1973 in Berlin). Deutscher Maler und Kunstschriftsteller. Er war Mitglied des Hamburgischen Künstlerclubs von 1897 sowie des Hamburger Künstlervereins von 1832 und Schüler der Académie Matisse in Paris. Nach dem Ersten Weltkrieg war er Mitbegründer der Hamburgischen Sezession. Nach dem 2.Weltkrieg wurde er wiederum nach Hamburg zum Wiederaufbau der Landeskunstschule am Lerchenfeld gerufen, deren Leiter er bis 1951 blieb. Von 1956 bis 1973 arbeitete er schließlich als Direktor der Abteilung Bildende Kunst an der Akademie der Künste in Berlin.

7000,- €

Lou Albert-Lasard 
Gebäude unter Palmen

1922. Aquarell, Feder und Bleistift. Links unten signiert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 26 x 35,5 cm / gerahmt ca 82 x 62 cm. Eine Ecke mit leichter Knickspur, sonst gut. 

Lou Albert-Lasard (* 10.11.1885 in Metz, † 21.7.1969 in Paris) deutsch-französische Malerin. Kind einer jüdischen Bankiersfamilie. Zeichenkurse an verschiedenen privaten Kunstschulen in München. Freundschaftliche Verbindungen zu Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin sowie Kontakt zur Künstlergruppe "Blauer Reiter", insbesondere zu Wassily Kandinsky, Paul Klee und Franz Marc. Seit 1914 eine Liebesbeziehung mit Rilke, mit dem sie bis 1916 in Wien und München zusammenlebte. Später schloss sie sich der "Novembergruppe" in Berlin an. Ihre Werke aus jener Zeit bestanden hauptsächlich aus gezeichneten und radierten Porträts ihrer Freunde. 1928 ließ sie sich in Paris nieder und wurde Teil der Künstlergemeinschaft im Viertel Montparnasse.

600,- €

Anonym 
Porträt eines Mannes mit dem Militärorden Pour Le Mérite

Öl auf Leinwand, nicht signiert. Der Mann ist gekleidet in einer Mode des mittleren 19.Jahrhunderts. Im oberen Teil des Ordens die Krone und der Buchstabe F. Gerahmt. 

Bildgröße ca 55 x 43 cm / gerahmt 65,5 x 53,5 cm. Guter Zustand.

600,- €

Anonym
Ansicht einer Fabrikanlage

Gemälde. Ansicht einer Fabrikanlage, im Vordergrund ein Zug und eine Brücke, Fabrikgebäude, Schornsteine. Öl auf Pappe. Wohl 1950er Jahre. Gerahmt. Bildgröße 35 x 45 cm / gerahmt 48 x 58,5 cm.

480,- €

Anonym
Ansicht einer Fabrikanlage

Gemälde, Ansicht einer Fabrikanlage, umgeben von Wiesen. Im Vordergrund ein Weg mit Spaziergänger, daneben ein Wassergraben. Öl auf Leinwand. Wohl 1930er Jahre. Gerahmt (Atelierleiste). Bildgröße ca 62 x 83 cm. Guter Zustand.

500,- €

 

Anonym
Industriehalle mit Arbeitern und glühenden Stahl

Gemälde, Industriehalle mit Arbeitern und glühendem Stahl. Öl auf Leinwand. Etwa 1920er Jahre. Gerahmt. Bildgröße ca 50 x 61 cm / gerahmt 62,5 x 72,5 cm. Zwei kleine Retuschen, sonst guter Zustand.

600,- €

 

Gerd Arntz

Gerd Arntz (* 11. Dezember 1900 in Remscheid; † 4. Dezember 1988 in Den Haag) war ein gesellschaftskritischer Künstler und Grafiker. Arntz gilt als Pionier des modernen Piktogramms. Er gehörte Gruppen wie u.a. den Kölner Progressiven an. In seinen Werken klärt Arntz mit einer klaren Bildsprache über soziale Entwicklungen auf und prangert gesellschaftliche Misstände an. 

Gerd Arntz
Arbeitslose

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind auf mehreren Ebenen Arbeiter und Polizisten, Arbeiter in Fabrik, oben wohlhabende Bürger. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten vom Künstler bezeichnet, datiert 1931 und mit dem Zusatz H.C. (hors de commerce). Wohl späterer Abzug vom Original-Druckstock. Bildgröße ca 30,5 x 21 cm / Blattgröße 49 x 35 cm. Guter Zustand. 

400.- €

Gerd Arntz
Bürgerkrieg

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind schießende Arbeiter, Soldaten, Panzerwagen, elegante Bürger, Politiker vor Menschenmenge, im Hintergrund Fabriken und Zechen. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert. Links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Zusatz H.C. (hors de commerce). Abzug vom Original-Druckstock von 1928. Berlin. Edition Werner Kunze 1978. Bildgröße 31,6 x 40,3 cm / Blattgröße 39,5 x 51 cm. Guter Zustand.

480.- €

Gerd Arntz
Gewerbe

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind: eine nackte Frau vor Publikum auf einer Bühne, von Scheinwerfer angestrahlt. Im Hintergrund ein eleganter Mann. Einfarbiger Holzschnitt von 1938, Abzug von 1974. Vom Künstler signiert und datiert, links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Vermerk H.C. (hors de commerce) versehen. Berlin. Edition Werner Kunze 1974. 20,8 x 29 cm. Guter Zustand.

verkauft

Gerd Arntz
Käfig und Spiegel

Signierter Original-Holzschnitt. Dargestellt sind: ein Gefangener hinter Gittern, eine nackte Frau im Spiegelbild, eleganter Mann mit Frau. Einfarbiger Holzschnitt von 1938, Abzug von 1976. Vom Künstler signiert und datiert, links unten vom Künstler bezeichnet und mit dem Vermerk H.C. (hors de commerce) versehen. Berlin. Edition Werner Kunze 1976. 20,8 x 29 cm. Guter Zustand.

300.- €

 

Gerd Arntz
Kaserne

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind auf drei Ebenen: Soldaten in Reihe; marschierende Soldaten vor Offizier; Erschießungskommando vor Delinquenten. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 5. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

350.- €

Gerd Arntz
Krankenhaus

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind auf drei Ebenen: Patienten vor Betten; eine nackte Frau vor drei Ärzten; Verwundete und Krüppel hinter Gitter. Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 6. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

350.- €

Gerd Arntz
Sporthalle

Signierter Original-Holzschnitt. Einzelblatt aus der Grafikfolge "Zwölf Häuser der Zeit". Dargestellt sind Sportler mit Ball vor Publikum (unter diesen Offiziere, Magnaten etc). Rechts unten vom Künstler signiert. Links unten eine römische 8. Abzug vom Original-Druckstock von 1927. Berlin. Edition Werner Kunze 1973. Bildgröße 25 x 16,2 cm / Blattgröße 43,5 x 32,5 cm. Guter Zustand. 

350.- €

Dieter Asmus
Tür

Serigraphie in Grau und Schwarz. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert (19)72. Nummeriertes Exemplar, Nr.253 von 500 Exemplaren. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße 21,3 x 16,4 cm / gerahmt 30 x 24 cm. Rahmen mit kleinem Fehlstück, sonst guter Zustand. 

Dieter Asmus (* 1. März 1939 in Hamburg) ist ein zeitgenössischer deutscher Maler und Grafiker des Neuen Realismus.

140,- €

Gerhard Augustin 
Kolonnade am Stadtschloss 

Original-Radierung (Kolonnade am Stadtschloss in Potsdam). In der Platte signiert und bezeichnet. Um 1900. Bildgröße 25,5 x 20,5 cm / Blattgröße 49 x 38 cm. Altersgemäß guter Zustand. Gerhard Augustin (geb. 20.8.1878 in Rothenburg / Oberlausitz - ?) Grafiker, Maler, Radierer. Schüler von Geyer am Berliner Kunstgewerbemuseum, tätig in Potsdam. Er radierte besonders Städtebilder.

VERKAUFT

 

Josef Bache 
Stary Wrocław/Alt-Breslau 

Orig.-Farbaquarell. Rückseitig betitelt "Alt-Breslau". Giebelhäuser, im Vordergrund eine Treppe. Rechts unten signiert. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. (ca 1930). Bildgröße 46,5 x 33 cm. Guter Zustand. / Josef Bache (geb. 1897), Maler in Breslau und Berlin. 

350,- €

Bele Bachem
Romantische Reisende III

Lithographie. Nackte Frauen auf Sockeln, nebst mythologischen Attributen. Links unten von der Künstlerin signiert und von ihr betitelt und nummeriert (eins von 6 römisch nummerierten Exemplaren). Rechts unten zusätzlich mit handschriftlicher, signierter Widmung der Künstlerin. Bildgröße ca 36 x 49 cm / Blattgröße: 49 x 63 cm. Guter Zustand. Bele Bachem (* 17. Mai 1916 in Düsseldorf; † 5. Juni 2005 in München) war eine deutsche Malerin, Grafikerin, Buchillustratorin, Bühnenbildnerin und Schriftstellerin. Ende der 1920er studierte sie in Berlin an der Kunstakademie, wo sie unter anderem von Ludwig Bartning und Max Kaus unterrichtet wurde. Sie gilt als eine der bedeutendsten deutschen Nachkriegskünstlerinnen und ist neben Unica Zürn eine der wenigen Surrealistinnen der deutschen Kunst.

250,- €

Bele Bachem
Lithographie

Orig.-Lithographie. Dargestellt sind eine nackte Frau mit Stierkopf, ein Jüngling mit Hörnern und eine Frau in Unterwäsche in einem Zimmer. Rechts unten von der Künstlerin signiert und von ihr mit handschriftlicher Nummerierung versehen (eins von 12 Exemplaren). Bildgröße ca 35 x 36 cm / Blattgröße 58 x 58 cm. Blattränder berieben, Quetschfalten, sonst guter Zustand.

180,- €

 

Ulrich Baehr
Original-Lithographie

Original-Lithographie, dreifarbig (stehende nackte Frau und weitere Personen). Rechts unterhalb der Darstellung vom Künstler signiert und datiert (1991); links unten nummeriert (Nr.97 von 300 Exemplaren). Unter Passepartout. Berlin. Tabor-Presse 1991. Bildgröße ca 46 x 35 cm / Blattgröße ca 59 x 42 cm. Guter Zustand.

120,- €

 

Eduard Bargheer

Eduard Bargheer (* 25. Dezember 1901 in Finkenwerder, Hamburg; † 1. Juli 1979 in Blankenese, Hamburg) war ein deutscher Maler und Graphiker. 1928 Mitglied in der Künstlervereinigung Hamburgische Sezession. Im Jahr 1939 ging er ins Exil nach Italien. Von 1963 bis 1965 hatte er eine Professur an der Hochschule der Künste Berlin. Seit September 2017 Bargheer-Museum in Hamburg.

Eduard Bargheer
Hafenstadt

Dreifarbige Original-Lithographie. Unten rechts vom Künstler signiert "Bargheer", unten links mit Bleistift als Nr.104 von 150 Exemplaren bezeichnet. Außerdem im Stein signiert "Bargheer '70". 1970. Bildgröße ca 30 x 42 cm / Blattgröße 49,5 x 63 cm. Im oberen Rand Einriss (ca 3 cm), im unteren Rand leichte Knickspur (alles außerhalb des Bildes). Rückseitig Klebespuren und etwas berieben. Graphik gut erhalten. 

250.- €

Eduard Bargheer
Kopf

Original-Lithographie (Kopf). Unten rechts signiert "Bargheer". Gerahmt, unter Glas und Passepartout. [ca. 1950]. Bildgröße 29 x 23 cm / Blattgröße 52,5 x 39,5 cm. Gutes Exemplar.

290.- €

Eduard Bargheer
Der Niger

Farbige Original-Lithographie auf Velin. Vom Künstler unten rechts signiert. Hütten und Hügel in Grün-, Gelb- und Brauntönen. Aus der Folge "Afrika". Links unten als eins von 120 Exemplaren bezeichnet. Gerahmt. 1966. Bildgröße 31 x 50 cm / gerahmt 45,5 x 63,5 cm. Gutes Exemplar.

280.- €

Willi Baumeister
Schriftähnliche Zeichen

Orig.-Lithographie (Schriftähnliche Zeichen). Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)52. Links unten nummeriert (Nr.1 von 30 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 29 x 48 cm / gerahmt 46 x 63 cm. Im Rand mit sehr kleinem Einriss und zwei Einstichlöchern, etwas bestaubt, sonst gutes Exemplar. Friedrich Wilhelm "Willi" Baumeister (* 22. Januar 1889 in Stuttgart; † 31. August 1955 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Typograf, Kunsttheoretiker, Autor und Hochschullehrer. Er gilt als bedeutender Künstler der Moderne. Fünf seiner Werke wurden in der nationalsozialistischen Ausstellung „Entartete Kunst“ gezeigt. 1949 war Willi Baumeister Mitbegründer der Künstlergruppe „Gegenstandslose“, die 1950 unter dem Namen „ZEN 49“ erstmals ausstellte.

1.200,- €

Max Baur
Original-Foto der Potsdamer Garnisonkirche

Schwarzweiß-Foto, aufgenommen ca 1942. Rechts unten auf Passepartout von Max Baur signiert, links unten bezeichnet. Auf Karton montiert, auf dessen Rückseite ein Aufkleber des Atelier Baur und eine Dedikation des Offizierkorps des Rüstungskommandos Potsdam für seinen Chef Major Erich Spiegel, datiert 1.12.1944, signiert von Oberst Groth. Unter 2 Passepartouts, Glas und Rahmen. Bildgröße ca 40 x 30 cm / gerahmt 59 x 49 cm. Guter Zustand.

Max Baur, geboren am 4. Februar 1898 in Günzburg, am 16. Dezember 1988 in Aschau im Chiemgau gestorben, arbeitete als Fotograf und Verleger von Ansichtskarten.

1.200.- €

Walter Becker
Neujahrsgruß von Emil und Janne Eggert

Drei Personen mit Gläsern, damit anstoßend. Rechts unterhalb der Darstellung von Becker mit Bleistift signiert. (ca 1925). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 12,5 x 15 cm / gerahmt 26 x 32 cm. Guter Zustand.

Walter Becker (* 1. August 1893 in Essen; † 24. Oktober 1984 in Tutzing am Starnberger See) Maler und Grafiker. 1915 bis 1918 studierte er an der Großherzoglich Badischen Kunstschule Karlsruhe bei Walter Conz. Von 1922 bis 1923 studierte Becker an der Kunstakademie Dresden und war dort Meisterschüler in der Bildhauerklasse von Karl Albiker. Becker war u.a. illustratorisch tätig. 1927 entstanden 50 Federzeichnungen zu Dostojewskis "Aufzeichnungen aus dem Kellerloch". 1937 wurden im Rahmen der Aktion "Entartete Kunst" 19 Werke Beckers aus öffentlichen Sammlungen beschlagnahmt.

180.- €

Pierre-Gabriel Berthault
Fête exécutée en mémoire de la Fédération Générale

Fête exécutée en mémoire de la Fédération Générale : joute sur l'eau, / le 18 juillet 1790. Kupferstich. Ansicht von Paris mit Pont Neuf und Pont Royal. Im Vordergrund Musiker und tanzende Menschenmenge. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. [ca 1790]. Bildgröße 20 x 26 cm / gerahmt 39,5 x 43,5 cm. Etwas braunfleckig, sonst gutes Exemplar.

200,- €

Linde Bischof
Orig.-Radierung "So klein war unser Traum"

Sitzende Frau, die den Kopf mit der Hand stützt. Rechts unten von der Künstlerin mit Bleistift signiert und datiert (1987), links unten mit der Bezeichnung "zu J.Ritsos, Die Nachbarschaften der Welt". Eins von 20 nummer. Exemplaren. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. Bildgröße ca 20 x 25 cm / gerahmt 45 x 55 cm. Guter Zustand.

Linde Bischof (* 24. April 1945 in Wasungen) deutsche Malerin und Grafikerin. Linde Bischof erlernte nach dem Abschluss der Polytechnischen Oberschule in Wasungen von 1961 bis 1964 in Meiningen den Beruf einer Gebrauchswerberin. Von 1964 bis 1968 studierte sie Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide und von 1968 bis 1973 Malerei und Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Günther Brendel und Arno Mohr. Seit 1973 arbeitet sie freiberuflich in Berlin. Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR, seit 1978 Mitglied der Sektionsleitung Malerei/Grafik in dessen Bezirksverband Berlin

240.- €

Albert Blätter
Harlangerfjord

 

Albert Blätter (1878-1935): Harlangerfjord mit zwei Netzfischern in einem Boot. Öl auf Leinwand. In reich ornamentiertem Stuckrahmen. Rechts unten signiert. Etwa 1910. Bildgröße 35,5 x 71 cm / gerahmt 66 x 100,5 cm.

1800,- €

 

Bruno Blätter
Rokoko

Gemälde. Rokoko-Szene. 5 Herren an einem Tisch, einer liest aus einem Buch vor. Im Hintergrund ein Kamin, mit Kaminuhr und Spiegel, darüber ein Lüster. Öl auf Leinwand. Rechts unten vom Künstler signiert. Gerahmt. Bildgröße 38,5 x 28,5 cm / gerahmt 60 x 50 cm. Guter Zustand. Bruno Blätter (geb. 1870 in Berlin - Sterbedatum unbekannt), deutscher Porträt- und Genremaler.

500,- €

 

Günther Blechschmidt Südeuropäischer Platz

Orig.-Zeichnung (Aquarell).Südeuropäischer Platz mit Café und Passanten. Vom Künstler links unten signiert "Bl". Etwa 1950er Jahre. Gerahmt, unter Passepartout und Glas. Bildgröße ca 36 x 43 cm / gerahmt 55 x 65 cm. Guter Zustand. Günther, Blechschmidt (geb. 13.02.1891 in Sohra bei Freiberg, gest. 24.06.1971 in Oppach); 1919-23 Studium der Malerei und Graphik an der Akademie Dresden, Schüler von Georg Erler und Max Feldbauer; 1928-1939 Lehrer für Zeichnen und Kunsterziehung in Chemnitz; Studienreisen nach Italien, Südfrankreich, Spanien; nach 1945 freischaffend in Chemnitz, seit 1949 in Oppach (Sachsen) ansässig. Bilder in öffentlichem Besitz: Museum Basel, Stadt Dresden, Sächs. Staat, Sächsischer Kunstverein, Landesbank und Landesfinanzministerium Dresden. Wandbild in der Schule zu Oppach. 

300.- €

Arik Brauer

Arik Brauer (* 4. Januar 1929 in Wien) ist ein österreichischer Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Sänger und Dichter. Er gilt als einer der Hauptvertreter der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Brauer wurde als Sohn eines aus Litauen stammenden jüdischen Schuhmachers in Ottakring geboren. Die Herrschaft der Nationalsozialisten beendete seine unbeschwerte Kindheit im Wien der 1930er Jahre. Brauers Vater starb in einem Konzentrationslager, er selbst überlebte in einem Versteck. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Robin Christian Andersen und Albert Paris Gütersloh.

Arik Brauer
Baumpflanzer

Orig.-Radierung "Baumpflanzer". Vom Künstler rechts unten signiert und links unten nummeriert (Nr.93 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1970. Bildgröße ca 10 x 14 cm / Blattgröße ca 29 x 31 cm. Guter Zustand. 

300,- €

Arik Brauer
Steinerne Trompete

Orig.-Radierung "Steinerne Trompete". Vom Künstler links unten signiert und nummeriert (Nr.212 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1970. Bildgröße 20,5 x 24,5 cm / mit Passepartout 40 x 50 cm. Guter Zustand.

300,- €

Arik Brauer
Zwischen Trümmern, zwischen Mauerbrocken

Orig.-Radierung, in Brauntönen: "Zwischen Trümmern, zwischen Mauerbrocken". Vom Künstler links unten signiert und nummeriert (Nr.151 von 300 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. 1972. Bildgröße ca 25,5 x 20,5 cm / Blattgröße 50,5 x 39 cm / gerahmt 52,5 x 43 cm. Guter Zustand. 

300,- €

Rudolf Bredow 
Frau in blauem Kleid

Orig.-Zeichnung; Frau in blauem Kleid, mit einer Blume in der Hand. Mehrfarbige Kreidezeichnung. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert (1943). Gerahmt, unter Glas. Bildgröße 47,5 x 29,5 cm / gerahmt 73 x 52,5 cm. Guter Zustand. Rudolf Bredow (* 2. November 1909 in Berlin; † 17. November 1973 in Bremen) deutscher Maler des Postexpressionismus. Das Lebenswerk Bredows ist erst posthum bekannt geworden. Es umfasst ca. 1000 dokumentierte Arbeiten (Aquarelle, Farbkreide-zeichnungen, Ölgemälde, Figurinen) und zahlreiche Zeichnungen. Er studierte 1930–1934 an der Kunstgewerbeschule in Berlin bei Hans Orlowski, dem Kostüm- und Bühnenbildner Harold Bengen und dem Maler Max Kaus. Bredow zählt zu den Künstlern der Verschollenen Generation. Er entwickelte seine eigene postexpressionistische Ausdrucksform. Werke Bredows besitzen u. a. Städt. Kunst-sammlung Chemnitz; Staatl. Galerie Moritzburg Halle; Vatikan, Rom; Landesmuseum Darmstadt. 

450.- €

Uwe Bremer in der Galerie Hennwack, August 2023

Uwe Bremer 
Aufstieg

Gemälde "Aufstieg". Diagonal aufsteigende menschenähnliche Wesen, z.T. mit Tierköpfen. In einer der Figuren hat sich der Künstler selbst abgebildet. Öl auf Hartfaserplatte. Rechts unten von Bremer signiert und datiert (19)63. Gerahmt (Galerieleiste). Bildgröße 112 x 149 cm. Guter Erhaltungszustand. Uwe Bremer (* 16. Februar 1940 in Bischleben bei Erfurt) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Schriftsteller. Er ist ein Vertreter des phantastischen Realismus. Unter dem Patronat des Lyrikers Günter Bruno Fuchs gründete er gemeinsam mit Albert Schindehütte, Johannes Vennekamp und Arno Waldschmidt 1963 die Werkstatt Rixdorfer Drucke. Uwe Bremer schafft Radierungen, Kupferstiche und Holzschnitte, Mappenwerke, Aquarelle und Ölmalerei auf Holz sowie literarische Texte. Er gehört durch seine meisterhaft ausgefallenen Bildmotive zu den profiliertesten deutschen Grafikern.

4.500,- €

 

 

Uwe Bremer
Die schöne Bergsteigerin oder Venus bezwingt Matterhorn

Orig.-Radierung, vierfarbig, "Die schöne Bergsteigerin oder Venus bezwingt Matterhorn". Rechts unterhalb der Darstellung von Bremer signiert und datiert, 1970. Links unten nummeriert (eins von 37 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 35 x 49 cm / gerahmt 60 x 80 cm. Gutes Exemplar. Uwe Bremer (* 16. Februar 1940 in Bischleben bei Erfurt) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Schriftsteller. Er ist ein Vertreter des phantastischen Realismus. Unter dem Patronat des Lyrikers Günter Bruno Fuchs gründete er gemeinsam mit Albert Schindehütte, Johannes Vennekamp und Arno Waldschmidt 1963 die Werkstatt Rixdorfer Drucke. Uwe Bremer schafft Radierungen, Kupferstiche und Holzschnitte, Mappenwerke, Aquarelle und Ölmalerei auf Holz sowie literarische Texte. Er gehört durch seine meisterhaft ausgefallenen Bildmotive zu den profiliertesten deutschen Grafikern.

350,- €

Wolfgang Breuer 
Landschaft im chinesischen Stil

Orig.-Radierung, Aquatinta. (Landschaft im chinesischen Stil. Ein Baum im Gebirge, mit Gewässer und Personen-Staffage.) Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)21. Links unten nummeriert (Nr.XXIV von XXV Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 15,5 x 23,5 cm / gerahmt 32 x 37 cm. Rahmen etwas berieben, sonst gut. Wolfgang Breuer (auch W. Wolfgang Breuer), 1895 Heilbronn - 1927 Berlin, deutscher Maler, Zeichner und Radierer.

150,- €

 

Wolfgang Breuer 
Ein kahler Baum

Orig.-Radierung, Aquatinta. (Ein kahler Baum, im Hintergrund ein Gewässer und 2 Boote.) Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)21. Links unten nummeriert (Nr.XXIV von XXV Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 15,5 x 18 cm / gerahmt 33,5 x 33,5 cm. Rahmen etwas berieben, sonst gut. Wolfgang Breuer (auch W. Wolfgang Breuer), 1895 Heilbronn - 1927 Berlin, deutscher Maler, Zeichner und Radierer.

150,- €

Ferdinand Albert Burger
Dorf in Alpen

Aquarell (Dorf in Alpen). Rechts unten auf Passepartout vom Künstler signiert. Erste Hälfte des 20.Jahrhunderts. (Vollmer I 354). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 16,5 x 26 cm / gerahmt 32,5 x 42,5 cm. Rahmen etwas berieben. Ferdinand Albert Burger (geb. 13.8.1879 in Hildburghausen - gest. 1953 oder 1959 in Berlin); deutscher Maler, Graphiker und Karikaturist. Er studierte an der Kunstgewerbeschule und an der Akademie in München bei Ludwig von Herterich.

380,- €

 

Lilia Busse

Lilia Busse (eig. Luise Busse, geb. 1.8.1897 in Moskau; gest. 3.9.1958 in Berlin); aufgewachsen in Russland; 1914 nach Deutschland; 1915 künstlerische Ausbildung in München im Atelier von Emil Preetorius. Anschließend lebte sie in Berlin, wo sie in den Studienateliers für Malerei und Plastik, Lewin-Funcke-Schule, bei Lovis Corinth, Willy Jaeckel und Eugen Spiro vorwiegend Porträtmalerei erlernte. Teilnahme an mehreren Großen Berliner Kunstausstellungen; mehrere Aufenthalte in Spanien; gehörte dem Verein der Künstlerinnen zu Berlin an. 1929 in der Ausstellung "Die Frau von heute" vertreten. In Berlin wohnte sie in Steglitz in der Hortensienstraße und in der Albrechtstrasse. Ausstellungen 1951 und 1984 vom Kunstamt Steglitz.

Lilia Busse
Porto Maurizio 

Öl auf Leinwand, gerahmt. Dargestellt: die Stadt am Wasser und ein Ruderboot mit 4 Personen. Links unten signiert und datiert (1925). Bildgröße ca 52 x 58,5 cm / gerahmt 60 x 67 cm. Guter Zustand.

1800,- €

Lilia Busse
Porträt einer jungen Frau

Kopfbild im Profil. Öl auf Leinwand, gerahmt. Rechts unten signiert und datiert (1948). Bildgröße ca 34 x 34 cm / gerahmt 42 x 42 cm. Guter Zustand. 

1200,- €

Manfred Butzmann
Zeughaus

Orig.-Radierung "Zeughaus". Berlin-Motiv. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert 1982, links unten bezeichnet. Blatt 16 der Folge "Steinernes Berlin I". (Werkschau Kollwitz-Museum Nr.44.16). Bildgröße 19,7 x 24,6 cm / Blattgröße 26,8 x 31,2 cm. Kleine Montagespur auf Rückseite, sonst gut. Manfred Butzmann (* 14. September 1942 in Potsdam) ist ein deutscher Grafiker. 1964 bis 1969 studierte er Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Arno Mohr, Werner Klemke und Klaus Wittkugel. 1988 bis 1993 war er hier Gastdozent. 1973 bis 1977 war er Meisterschüler bei Werner Klemke. 1991 erhielt er den Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste, 1993 den dritten Preis für seinen Entwurf für ein Mahnmal zur Bücherverbrennung in Berlin.

180,- €

 

Cadman, Michael Lawrence (zugeschrieben)
Industrieszene 

Cadman, Michael Lawrence (zugeschrieben): Farbaquarell, Industrieszene. Gebäude, Förderband, Sandhaufen und ein Lastwagen. Etwa 1950er Jahre. Nicht signiert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 22,5 x 38 cm / gerahmt 32 x 47 cm. Guter Zustand. Michael Lawrence Cadman, geboren 9. November 1920, Epsom, Großbritannien / verstorben April 2010. Er studierte an der Wimbledon School of Art (1937-41) und am Royal College of Art (1942-45) bei Gilbert Spencer, Percy Horton und Robert Austin.

250,- €

 

Giovanni Domenico Campiglia
Arkadische Szene

Arkadische Szene. Kupferstich. Einem Buch mit italienischem und französischem Text über Papst Clemens VIII. entnommen. Lorbeerbekränzter Jüngling hält halbnackte Frau am Arm. Diese hält den linken Arm auf der Schulter eines großen Vogels, evtl. eines Schwans, darüber Palette und Pinsel. Im Hintergrund rechts eine Pyramide, evtl. die Cestus-Pyramide in Rom, und links Ruine einer Basilika oder eines Viadukts. Links und rechts unten Namen des Malers und des Stechers. Vgl. Thieme / Becker S. 473. ca. 1760. Bildgröße: 9,4 x 13,6 cm / mit Passepartout 23 x 29,5 cm. Unter Passepartout montiert. Stich einwandfrei.

90,- €

 

Jorge Castillo
Schreitende Figur

Castillo, Jorge: Aquatinta-Radierung. Schreitende Figur, umgeben von tier- und pflanzenhaften Wesen; rechts eine Gestalt mit Messer; mehrfarbig, vor grauem Hintergrund. Rechts unten vom Künstler mit Bleistift signiert und datiert (19)72; links unten als E.A. bezeichnet. Mittig darunter mit handschriftlicher signierter Widmung Castillos, datiert 1974. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 39,5 x 50 cm / gerahmt 52,5 x 72,5 cm. 

Jorge José Carmelo Castillo Casalderrey (* 16. Juni 1933 in Pontevedra, Galicien, Spanien) ist ein spanischer Maler und Grafiker (Radierer). Er gilt als wichtiger Vertreter des Surrealismus und des Informel. Er lebt und arbeitet in Barcelona, New York City und Berlin.

340,- €

Marc Chagall
Konzert

Mehrfarbiger Kunstdruck "Konzert" (1957). Gerahmt, unter Passepartout und Kunstglas. Liebespaar in Boot, Vollmond und Musiker. Vorwiegend in Blautönen. Bildgröße ca 50 x 85 cm / gerahmt 71 x 104 cm. Gutes Exemplar.

 

verkauft

Eugen Maria Cordier 
Antike Statue und Keramik vor Säule

Farbige Orig.-Zeichnung. Gouache. Rechts unten vom Künstler signiert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 12,5 x 9,5 cm / gerahmt 31 x 24,5 cm. Rahmen wenig beschabt, außerhalb der Darstellung leicht stockfkeckig. Eugen Maria Cordier (* 12. Januar 1903 in Straßburg; † 4. Juli 1974 in München) war ein deutscher Maler und Graphiker. Er belegte ein Studium an der Kunstakademie München bei Julius Diez. Danach war er Mitarbeiter der Zeitschrift Jugend und Mitglied der Vereinigung Münchner Plakatkünstler. Cordier arbeitete oft für Ausstellungen und Kundgebungen. Sein Stil ist geprägt von den kubisch vereinfachenden Tendenzen des Art déco. Dieser Stil entsprach nicht den Kunstvorstellungen der Nationalsozialisten. Sein Plakat für die Münchner Kunstausstellung 1932 wurde nach der Machtübernahme Hitlers in Zeitungsartikeln angegriffen und als „entartet“ diffamiert. 

400,- €

Lovis Corinth
Burg am See

Orig.-Lithographie "Burg am See". Blatt aus dem Zyklus "Schweizer Landschaften". Druck auf Büttenpapier. Rechts unten mit Bleistift signiert. 1923. Bildformat ca 13,5 x 18 cm / Blattgröße 39 x 29 cm. Außerhalb der Darstellung geringfügige leichte Stockfleckchen; im Rand etwas geknittert.

400.- €

George Dawe
Porträt der Elisabeth Alexejewna

Gemälde; Porträt der Elisabeth Alexejewna, Kaiserin von Russland. / Oil painting; Portrait of Elizabeth Alexeievna (Louise of Baden), Empress of Russia. Öl auf Leinwand. Rechts unten vom Künstler signiert. Um 1820. Gerahmt. Krakelee-Spuren, sonst gut. Wohl eine Variante des in Russland im Museum befindlichen Werkes. / Oil on canvas. Signed by the artist on the lower right. Ca. 1820. Framed. Traces of craquelé, otherwise good. Likely a variant of the painting in a Russian state museum. Bildgröße 75,5 x 56,6 cm / gerahmt 90 x 69,5 cm. Elisabeth Alexejewna ( * 24. Januar 1779 als Luise Marie Auguste Prinzessin von Baden in Karlsruhe; † 4. Maijul. / 16. Mai 1826 greg. in Beljow) war seit 1793 Großfürstin von Russland und an der Seite des Kaisers Alexander I. von 1801 bis 1825 Kaiserin von Russland. / George Dawe (* 8. Februar 1781 in London; † 15. Oktober 1829 in Kentish Town) war ein englischer Maler. Vom russischen Kaiser Alexander I. zum Hofmaler ernannt, malte er in Sankt Petersburg 329 Porträts russischer Generäle des Vaterländischen Krieges 1812 für die Militärgalerie im Winterpalast der Eremitage. Seine Porträts errangen große Popularität in Russland, und Alexander Puschkin widmete ihm lobende Verse. / Elizabeth Alexeievna ( January 24th 1779 - May 16th, 1826) became the Grand Duchess of Russia in 1793 and at the side of the Emperor Alexander I became the Empress of Russia from 1801 to 1825. / George Dawe ( February 8th - 15th of October 1829) was an Englisch painter. Appointed royal painter by the Russian Emperor Alexander I, Dawe painted 329 portraits of Russian generals who fought in the War against Napoleon for the military gallery of the Eremitage at the Winter Palace. His portraits achieved great popularity in Russia and Alexander Puschkin composed verses of praise dedicated to his person.

8.000,- €

 

Der Schlachthof des Berliner Zentralviehhofs

Kolorierter Holzstich, ca 1880. Unter Passepartout montiert. Bildgröße ca 11,5 x 15,5 cm / mit Passepartout 26 x 28 cm. Passepartout- Rückseite fleckig, sonst gut.

45,- €

 

Otto Dix
Alte Frau mit Bettelschale

Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Einzelblatt aus der Folge "Hunger, 7 Originallithographien". Berlin. Neuer Deutscher Verlag 1924. Bildgröße ca 30 x 21 cm / gerahmt 45 x 35 cm. Guter Zustand.

Otto Dix (* 2. Dezember 1891 in Untermhaus, heute Stadtteil von Gera; † 25. Juli 1969 in Singen am Hohentwiel) war ein deutscher Maler und Grafiker des 20. Jahrhunderts. Otto Dix' Werk ist von stilistischer Vielfalt geprägt, bleibt jedoch in seiner künstlerischen Grundhaltung dem Realismus verpflichtet. Am bekanntesten sind diejenigen seiner Gemälde, die der Neuen Sachlichkeit zugerechnet werden.

150,- €

Teunis van Donselaar 
Atelier 3

Gemälde "Atelier 3". Stillleben mit Staffelei, Gläsern, Kannen u.ä. Öl auf Leinwand. Links unten signiert und datiert (19)76. 90 x 70 cm. Guter Zustand. Teunis van Donselaar, *7.12.1937 in Breukelen (NL). Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Utrecht. 

 

 

 

500,- €

Richard Duschek 
Blick auf Teufelssee 

Öl auf Leinwand, gerahmt. Dargestellt ist der Teufelssee in Berlin-Köpenick, mit Blick auf die Müggelberge und den Bismarckturm im Abendlicht. Rechts unten signiert, links unten bezeichnet. (ca. 1930). 40 x 60 cm. Guter Zustand. Richard Duschek (* 29. Mai 1884 in Neugarten; † 16. Mai 1959 in Besigheim), deutscher Maler und Illustrator. Studierte bei Ernst Hancke, Maximilian Schäfer, Paul Vorgang und Friedrich Kallmorgen. Duschek unterhielt ein Atelier an der Akademie der Künste. Dort war er 1924 Meisterschüler in der Meisterklasse für Landschaftsmalerei von Professor Ulrich Hübner. Mitglied im Verein Berliner Künstler. 

640.- €

Drahtmühle - "Facing Wire Mill".

Großformatiger Kupferstich. (1778). Unter Passepartout montiert. Bildgröße ca 29 x 18 cm / mit Passepartout 39 x 28 cm. Guter Zustand.

50, €

 

Dreifarbiger Orig.-Holzschnitt
Abstrake Komposition

Abstrakte Komposition. Rechts unten schwer lesbar signiert (Ausleger?) und datiert (19)68. Links unten nummeriert (Nr.3 von 13 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße 20 x 12 cm / gerahmt 52 x 39 cm. Guter Zustand.

120,- €

 

Druckerei / Druckmaschine. Mit 2 Arbeitern. 

Kolorierter Holzstich, ca 1880. Unter Passepartout montiert. Bildgröße ca 8,5 x 7,5 cm / mit Passepartout 21 x 18 cm. Guter Zustand.

40,- €

 

Druckerei / Druckmaschinen. "Schnellpressensaal in der Hof- und Staatsdruckerei zu Wien"

Mit zahlreichen Beschäftigten. Holzstich, ca 1880. Unter Passepartout montiert. Bildgröße ca 12,5 x 19,5 cm / mit Passepartout 24 x 30 cm. Guter Zustand.

40,- €

 

Reinhold Ewald
Großformatiger Flusslandschaft

Gemälde. Großformatige Flusslandschaft (wohl Rhein), aus der Vogelperspektive; am Ufer mehrere Städte. Öl auf Leinwand, gerahmt. Links unten vom Künstler signiert und datiert (19)36. Bildgröße ca 96 x 115 cm / gerahmt 109 x 129 cm. Guter Zustand. Reinhold Ewald (* 30. März 1890 in Hanau; † 30. November 1974 ebenda) war ein deutscher expressionistischer Maler. Zu seinen Lehrern gehörten Bruno Paul, Emil Orlik, Emil Rudolf Weiß und Max Koch. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde er 1919 Mitglied der Darmstädter Sezession und der Künstlergruppe "Das Junge Rheinland". Im Rahmen der Nazi-Aktion „Entartete Kunst" wurden 1937 aus dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt, dem Städelschen Kunstinstitut Frankfurt/M. u.a. Werke Ewalds beschlagnahmt und danach vernichtet. Stilistisch bewegte er sich zwischen Expressionismus, Neuer Sachlichkeit und Expressivem Realismus. 2015/2016 wurde sein Gesamtwerk in einer Retrospektive in Frankfurt und Hanau gewürdigt. (Expressiver Realismus 24 / Zimmermann, Verschollene Generation 351).

verkauft

 

Friederike Feldmann
Schrift-Graphik

Orig.-Lithographie, einfarbig. (Schrift-Graphik). Rückseitig unten von der Künstlerin signiert und nummeriert (eins von 200 Exemplaren). Berlin. Tabor-Presse (2016). Bildgröße ca 49 x 35 cm / Blattgröße 59,5 x 42 cm. Rückseitig leicht berieben, sonst gut. Friederike Feldmann, geb. 1962 in Bielefeld, lebt und arbeitet in Berlin; seit 2012 Professorin an der Kunsthochschule Berlin, Weißensee; 2008-2012 Professorin an der Kunsthochschule Kassel; 2003-2004 Gastprofessur an der HBK, Braunschweig. seit 1996 Mitglied der Berliner Künstlergruppe "Stadt im Regal". Ihre Bilder muten wie Textformationen an, die jedoch nicht auf Lesbarkeit zielen. Die Künstlerin richtet den Blick des Betrachters auf das, was man sieht, wenn Schrift nicht lesbar ist.

120,- €

 

Alfred Finsterer
Sechs tanzende Clowns

Original-Farbradierung. Sechs tanzende Clowns. Druck auf Bütten. Rechts unten von Finsterer signiert. Links unten nummeriert (eins von 75 Exemplaren). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. ca 1980. Bildgröße ca 39 x 71cm / gerahmt ca 63 x 94 cm. Guter Zustand. 

Alfred Finsterer (* 8. Juni 1908 in Nürnberg; † 25. Januar 1996 in Stuttgart) war ein deutscher Maler, Grafiker und Typograph.

350.- €

Otto Fikentscher 
Zwei Rehe

Gemälde (Öl auf Leinwand). Zwei Rehe vor Waldhintergrund (Reh lagernd, Rehbock stehend). Rechts oben vom Künstler voll signiert. (ca 1900). Gerahmt, aufwändiger zeitgenössischer Rahmen. Bildgröße 95 x 110 cm / gerahmt 105 x 120 cm. Guter Zustand. Otto Fikentscher (* 6. Juli 1862 in Zwickau; † 26. Februar 1945 in Baden-Baden) war ein deutscher Maler, Radierer, Lithograph und Bildhauer. Nach einer Bildhauerlehre studierte Fikentscher ab 1880 an der Kunstgewerbeschule in Dresden und ab 1884 an der Akademie München. 1891 kauft er die Augustenburg in Grötzingen und gab der Grötzinger Malerkolonie ein Domizil. Fikentschers wichtigstes Thema war die Darstellung von Tieren, häufig in ihrer landschaftlichen Umgebung. Er war vertreten auf den Großen Berliner Kunstausstellungen, der Internationalen Kunstausstellung in Düsseldorf 1904, im Münchener Glaspalast sowie auf der Künstlerbundausstellung in Karlsruhe 1906.

1.800,- €

Jenny Fikentscher
Mondäne Szene

Lithographie. Mondäne Szene: elegantes Paar in einem Durchgang, daneben Zuschauer. Rechts unten im Stein signiert. (ca 1920). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 18 x 11 cm / gerahmt 32 x 23 cm. Guter Zustand. Jenny Fikentscher, geb. Nottebohm (* 1. Juni 1869 in Kattowitz; † 26. April 1959 in Gernsbach) war eine deutsche Malerin und Grafikerin.

120,- €

Serge Fiorio
Rummelplatz-Szene

Farbige Lithographie. Rummelplatz-Szene (Rummel / Jahrmarkt / Kirmes). 2 Kinder auf Pferdekarussell, viele Menschen, im Hintergrund Berge. Rechts unten vom Künstler signiert, links unten nummeriert (Nr.51 von 120 Exemplaren). Etwa 1960. Gerahmt, unter Glas. Bildgröße ca 60 x 49 cm / gerahmt 68 x 56,5 cm. Rahmen etwas berieben, sonst gut. Serge Fiorio (geb. 1911 in Vallorbe, gest. 2011 in Viens), Schweizer Künstler.

120,- €

 

Brian Fitzgibbon
Original-Holzschnitt

Zwei Heilsarmee-Mitglieder vor Prostituierten). Rechts unterhalb der Darstellung vom Künstler signiert und datiert (1990); links unten nummeriert (Nr.97 von 200 Exemplaren). Gerahmt, unter Passepartout und Glas. Berlin. Tabor-Presse 1990. Bildgröße ca 39 x 29 cm / gerahmt ca 54 x 44 cm. Guter Zustand.

Brian Fitzgibbon, 1952 in Cork/Irland geboren, Ausbildung an der Crawford Municipal School of Art in Cork, seit 1976 in Hamburg als freier Maler und Grafiker tätig. 1977- 1985 Lehrauftrag an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg (Manuelle Drucktechniken, Radierungen, Lithografie und Holzschnitt).

180.- €

Fotografie einer Gruppe von Arbeitern (Schwarzweiß-Foto)

19 Männer mit Mützen, einige sitzen in gekippten Loren. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. (ca 1920). Bildgröße 8,8 x 13,8 cm / gerahmt 21 x 31 cm. Mit kleinem Randeinriss.

45,- €

Otto Freytag

Otto Freytag (* 19. März 1888 in Duisburg; † 13. April 1980 in Berlin) deutscher Maler und Professor an der Kunsthochschule in der Grunewaldstraße in Berlin. Er besuchte die Kunstgewerbeschule in Düsseldorf und studierte dort von 1906 an bei Peter Behrens Architektur, wechselte dann aber zur Malerei. In Auseinandersetzung mit expressionistischen und kubistischen Tendenzen entwickelte Freytag in den 1920er Jahren einen eigenen Stil. 1948 wurden Bilder von ihm in der Kunsthalle Bremen, und 1950 in der Berliner Galerie Hans Braasch gezeigt. 1958 gab es in der Großen Berliner Kunstausstellung von ihm eine Sonderschau. 

Otto Freytag
Überflutung

Familie vor einer überfluteten Hütte. Mann mit erhobenen Armen, Frau mit Kind auf dem Arm, ein weiteres Kind im Wasser. Links unten vom Künstler signiert. (1933). Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 47 x 53 cm / gerahmt 62,5 x 82,5 cm. Eine Ecke mit Knickspur, sonst guter Zustand.

700,- €

Otto Freytag
Menschengruppe unter Baum 

Farbiges Aquarell. Rechts unten vom Künstler signiert und datiert (1952), links unten nochmals signiert. Gerahmt, unter Glas und Passepartout. Bildgröße ca 33 x 57 cm / gerahmt 62,5 x 82,5 cm. Mit 2 kleinen restaurierten Randeinrissen, sonst guter Zustand. 

700,- €

Edmund Fürst 
Portrait des Schriftstellers Erdmann Graeser 

Gemälde, Öl auf Malkarton, gerahmt. Rechts unten vom Maler signiert. (ca 1910). Bildgröße ca 85 x 62,5 cm / gerahmt 102 x 80 cm. Guter Zustand. Edmund Fürst (geb. 6. Januar 1874 in Berlin; gest. 1955 in Tel Aviv) deutscher Maler, Radierer und Illustrator. Er studierte 4 Jahre an der Berliner Kunstakademie. Ausstellung 1904 in der Berliner Secession, 1906 in der Großen Berliner Kunstausstellung, 1907 im Münchner Glaspalast. Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. In Berlin hatte er sich während des Studiums an der Akademie mit Lyonel Feininger angefreundet, der später kurze Zeit mit Fürsts Schwester Clara verheiratet war. 1934 emigrierte er mit seiner Frau nach Palästina. Zu seinen besten Werken zählen Porträts und Landschaften. 

2.400.- €

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.